Fröschl

Über Generationen gemeinsam stark

Mit Standorten in ganz Tirol und der Zentrale in Hall gehört Fröschl zu den bekanntesten heimischen Bauunternehmen. Die Geschäftsführung des traditionsreichen Betriebes liegt bereits in dritter Generation in den Händen der Familie Fröschl. Das Unternehmen, das von Eduard, Franz und Bruni Fröschl sowie Thomas Mayr operativ geleitet wird, setzt auf organisches und vernünftiges Wachstum. Etwas, das nur möglich ist, wenn ausreichend Fachkräfte zur Verfügung stehen, um die hohen Fröschl-Standards zu erfüllen. „Wir setzen daher sehr auf eine betriebseigene Lehrlingsinitiative, denn wir wissen, dass fundiert ausgebildete Fachkräfte mit all ihrem Knowhow die Basis für solide Arbeit und damit für eine zufriedene Kundschaft sind“, erklärt Franz Fröschl und verweist auf die derzeit 48 Lehrlinge welche in neun Lehrberufen ausgebildet werden: „22 Lehrlinge davon begannen heuer ihre Karriere bei Fröschl. Wir sind ständig auf der Suche nach Fachkräften, speziell im Bereich Hochbauer und Tiefbauer, aber auch fürs Büro oder als IT-Techniker.“

An den Werten hat sich bei Fröschl seit der Gründung im Jahr 1937 nichts geändert. Echtes, gelerntes und solides Handwerk ist die Grundlage für höchste Kundenzufriedenheit und damit entscheidend für den Erfolg. „Daher setzen wir auf bestens ausgebildete Fachkräfte und eine Mitarbeiterfamilie, die teils seit mehreren Generationen bei uns beschäftigt ist“, berichtet Franz Fröschl stolz und meint weiter: „Wir sind kein Konzern, keiner ist eine Nummer, jeder ist ein Mensch. Bei uns menschelt es, das darf auch sein und wird gefördert. Außerdem sind wir sind stolz, dass unsere Arbeit – nicht nur auf dem Bau, sondern auch im Bereich der Lehrlingsarbeit – gesehen wird.“ So bestätigen die Qualität der Lehrlingsausbildung auch die Auszeichnungen „Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ und „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“.

Regionalität ist für die Firma Fröschl ein Grundsatz und ein Prinzip, dem sich das Unternehmen seit jeher verpflichtet fühlt. Franz Fröschl abschließend: „Wir haben diesen Grundsatz schon lange bevor er ,modern‘ wurde gelebt und tagtäglich in unserem unternehmerischen Tun und Handeln verfolgt. Jeder der auf regionale Wirtschaftskreisläufe setzt, der wird am Ende selbst profitieren – egal ob Unternehmer oder Konsument.“

Mitarbeiter-Zitate

Ich bin zurzeit im 3. Lehrjahr als Maurer und in der Abteilung Hochbau tätig. Der Lehrberuf heißt zwar Maurer, aber ich bin hauptsächlich beim Schalen und Betonieren im Einsatz. Es ist ein körperlich anstrengender Beruf, das muss ich sagen. Aber mir gefällt es bei der Firma Fröschl. Es ist ein großer Betrieb, aber man kann mit jedem, vom Polier über die Bauleiter bis zur Geschäftsführung sprechen. Man ist keine Nummer und kann sich auf der Baustelle ausleben. Ich möchte im Frühjahr die Lehrabschlussprüfung bestehen, wenn möglich mit ausgezeichneten Erfolg. Wenn man nach der Arbeit heimgeht und weiß, etwas qualitativ Gutes geschafft zu haben, dann ist das ein super Gefühl.

Philipp Brennsteiner, Abteilung Hochbau
Philipp Brennsteiner, Abteilung Hochbau
 
Bettina Fichtel, Leiterin Personalentwicklung
Bettina Fichtel, Leiterin Personalentwicklung

Ich bin unter anderem dafür zuständig neue Lehrlinge für unser Unternehmen zu rekrutieren, deren Ausbildung inhaltlich zu organisieren, Ausbilder zu qualifizieren. Weiters fallen in meinen Bereich die Planung und Konzeption der gesamten Personalentwicklung, sowie die Führungskräfteentwicklung. Das Besondere in unserem Unternehmen ist die flache Hierarchie und, dass es mit Einsatz- und Leistungsbereitschaft schon viele vom Lehrling bis zum Bereichsleiter und sogar bis zum Prokuristen geschafft haben. Für mich bedeutet Erfolg, wenn man sich Ziele setzt und diese erreicht. Wenn die Mitarbeiter sich mit ihrer Arbeit und ihrem Arbeitsplatz identifizieren, sie Spaß an dem haben, was sie tun, dann sind wir alle erfolgreich.

 
Franz Fröschl, Geschäftsführer
Franz Fröschl, Geschäftsführer

Fröschl
www.froeschl.at

Fröschl

Kurz & bündig

Der Betrieb wurde 1937 von Maurermeister Eduard Fröschl gegründet und wird nun bereits in der 3. Generation geführt. Das Unternehmen beschäftigt 1.250 Mitarbeiter und ist in den Geschäftsbereichen Bau (Hochbau, Tiefbau, Straßenbau, Ingenieurbau, Bahnbau), mineralischer Rohstoffe (Kies, Schotter), Beton, Asphalt, Baustoffe, Projektentwicklung und Tourismus tätig. Mit Standorten in ganz Tirol und der Zentrale in Hall gehört das Familienunternehmen zu den bekanntesten heimischen Baufirmen.